News / Newsarchiv

Die Saisonverlängerung wird eingestellt

Der Wanderbus zum Großen Arber fährt noch bis Ende November. Foto: Felgenhauer/Bodenmais Tourismus

Regen/Freyung-Grafenau. „Die in diesem Jahr erstmals gestartete Saisonverlängerung der Igelbusse im Nationalpark und der Wanderbusse zum GroĂźen Arber muss nun leider aufgrund der aktuellen Corona-Situation vorzeitig zum 9. November eingestellt werden“, teilt die GUTi-Koordinatorin Christina Wibmer in einer Pressemeldung mit. » Mehr lesen

Spartipp: Waldbahn-Senioren-Monatskarte im Oktober für nur 10 € waldbahn Aktionspreis für Senioren

Foto: © RapidEye, istockphoto.com

Das Senioren-Monatsticket ab 65 Jahren kostet im Oktober  nur 10 € statt regulär 22 €.

Wer im Laufe des Oktobers 2020 bei der waldbahn ein Senioren-Monatsticket kauft, kann bei seinen Alltags- und Freizeitfahrten mit diesem Aktionsangebot viel Geld sparen. Denn im Oktober zahlen waldbahn-Kunden ab 65 Jahren für das stark vergünstigte Senioren-Monatsticket nur 10 € statt regulär 22 €. Das Ticket gilt ab Kaufdatum einen ganzen Monat lang. Der Kauf des Oktober-Aktions-Seniorentickets ist während des gesamten Monats Oktober möglich.

Steigen Sie ein! Viele Ziele im gesamten Waldbahnnetz warten darauf entdeckt zu werden. Zum Beispiel der Flusswanderweg zwischen Teisnach und Viechtach, ein Einkaufsbummel in Regen, Viechtach oder Zwiesel, ein Besuch im Glasmuseum Frauenau oder die Museumsmeile am Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein. Freuen Sie sich auf die Fahrt mit der waldbahn durch einen goldenen Herbst!

Das Ticket wird direkt im Zug vom Zugbegleiter verkauft. Kinder unter sechs Jahre und ein Hund dĂĽrfen kostenlos mit. Weitere Details erfahren Sie auf der waldbahn-Homepage .
Bitte informieren Sie sich dort auch zu den vielseitigen Freizeittipps oder fordern Sie die kostenlose Wanderkarte mit Touren durch Bayerisch Kanada an.

Landkreis setzt weiter auf Verstärkerbusse

Buslinien Landkreis Regen. Foto: © DB AG, © rdnzl / Fotolia.com

Zur Abstandswahrung sind täglich 20 zusätzliche Busse im Einsatz

Regen. Nachdem der Landkreis Regen schon vor den Sommerferien im Schülerverkehr Verstärkerbusse eingesetzt hat, setzen die Landkreisverantwortlichen auch weiterhin auf den Einsatz von weiteren Bussen. „Die Gesundheit der Kinder liegt uns besonders am Herzen“, sagt Landrätin Rita Röhrl und so habe man sich zum Schulbeginn dazu entschlossen weitere Busse fahren zu lassen. Das Ziel sei es, dass die durch die Coronapandemie notwendigen Abstandsregelungen auch im Schülerverkehr eingehalten werden können.

Auf nahezu allen Linien werden nun mehr Busse als bisher eingesetzt. Die Verstärkerbusse sollen den Kindern und Jugendlichen mehr Sicherheit vor Ansteckung bringen. „Wir haben insgesamt 20 Verstärkerbusse im täglichen Betrieb“, weiß die Landrätin, wobei man an einigen Strecken gerne noch mehr Busse einsetzen würde. „Doch leider gibt es diese Busse und vor allem die Busfahrer nicht am Markt“, bedauert die Landrätin. So habe die RBO beispielsweise 13 Verstärkerbusse am Start und würde gerne noch fünf weitere fahren lassen, könne dies aber aufgrund des mangelnden Angebots nicht machen. Für Schüler, welche ein Kombiticket besitzen und damit Bus und Bahn nutzen können, sei der Umstieg auf die Bahn eine zumutbare Alternative.

Sicher auf dem Weg zur Schule mit richtigem Verhalten

Schülerin auf dem Weg zum Schulbus mit Maske aufgrund der Corona-Pandemie. Foto: © AdobeStock.com/epixproductions

Liebe SchĂĽlerinnen und SchĂĽler, liebe Familien im Landkreis Regen,

schon länger bringt das Corona-Virus unseren Alltag durcheinander. Aber durch viele Schutzmaßnahmen ist es nun wieder möglich, dass der Unterricht in der Schule stattfindet. Es gibt leider immer noch viele infizierte Menschen, die das Virus verbreiten. Daher ist richtiges Verhalten auch auf dem Schulweg und in der Schule sehr wichtig, um die Ansteckungsgefahr zu verringern. Hier die wichtigsten Infos und Regeln zum Schulweg:

» Mehr lesen