Ticketpreise Rufbus

Ohne Aufpreis sicher und bequem mobil.

 

Beim Rufbus gelten die normalen Ticketpreise aus dem Arberland-Wabentarif. Die Nutzung des Rufbusses kostet also keinen Aufpreis, lediglich die Ticketpreise wie im normalen Linienverkehr müssen entrichtet werden.

Die Fahrpreisermittlung funktioniert folgendermaßen:

  1. Start- und Zielwabe wählen
    Wählen Sie Ihre gewünschte Start- und Zielwabe anhand der Angaben aus dem Haltestellenverzeichnis und des Wabenplanes
  2. Wabenzahl ermitteln
    Zählen Sie die Waben entlang der kürzesten Linienführung, einschließlich der Start- und Zielwabe. Bestehen mehrere Verbindungen zwischen zwei Waben, so wird unabhängig von der tatsächlich gefahrenen Strecke der Preis für die kürzeste Verbindung berechnet. Liegt ein Ort in zwei Waben zugleich, braucht nur die Wabe gezählt werden, welche die kürzeste Linienführung von Start und Ziel markiert. Eine Umstiegswabe muss nur einmal gezählt werden. Mindestfahrpreis 1 Wabe, Höchstfahrpreis 16 Waben.
  3. Fahrpreis ablesen
    Nun einfach den Wunschfahrschein für die Wabenzahl wählen und den Fahrpreis aus der Wabentarif-Tabelle

Bei einigen Verbindungen gibt es direkte Rufbus-Verbindungen, die nicht auf den regulären Busstrecken fahren und daher kürzere Verbindungen sind. Beispiel: zwischen Triefenried (Wabe 59) nach Zachenberg (Wabe 58) besteht eine Rufbusverbindung. Für diese Verbindung sind 2 Waben zu zählen.

Hinweis: Für kombinierte Fahrten Waldbahn + (Ruf-) Bus empfehlen wir das Bayerwald-Ticket.