Rufbusänderungen zum 15. Mai 2017

Der Rufbus wartet auf die Waldbahn. Foto: Landkreis Regen, Brunner

Regen. Bei den Rufbussen ändert sich zum Fahrplanwechsel ab Montag, 15. Mai, einiges: So wird zum Beispiel die Linie 8201 in drei neue Linien aufgeteilt.
Dann gibt es die Linien 8201 Prackenbach-Viechtach, 8215 Geiersthal-Viechtach und   8216 Bad Kötzting-Viechtach.

Der Rufbus wartet auf die Waldbahn. Foto: Landkreis Regen, Brunner

Der Rufbus wartet auf die Waldbahn. Foto: Landkreis Regen, Brunner

Ebenfalls neu ist, dass die Linie 8210 Bayerisch Eisenstein-Zwiesel von der Firma Hilgart Reisen bedient wird. Eine wichtige neue Rufbuslinie bildet die 8203. Sie geht von Arnbruck über Drachselsried und Geiersthal nach Teisnach. Sie bringt die Berufsschüler aus den Gemeinden nach Teisnach, wo sie den Anschluss nach Deggendorf frühmorgens erreichen können. Für die bereits seit 1. April bestehende Viechtacher Stadtbuslinie wird es einen Rufbus geben, der die Zeiten des Stadtbusses im Vor- und Nachlauf ergänzt. So sind Fahrten ab zirka 5.30 Uhr bis 23 Uhr möglich.

Einige der bisherigen Linien werden leicht abgeändert, so beispielsweise die Linie 8209 Böbrach-Langdorf-Regen. Hier wird Bodenmais, vor Böbrach, mit einigen Haltestellen hinzugefügt. Ebenfalls attraktiv wird die Linie 8206 Kollnburg-Achslach-Gotteszell um Haltestellen in Ruhmannsfelden erweitert. Somit fährt diese Linie nicht nur nach Gotteszell, sondern sogar bis nach Ruhmannsfelden. Generell wurden auf allen Rufbuslinien Haltestellen ergänzt, Fahrzeiten verbessert und die Streckenverläufe korrigiert. Auch einige Bürgerwünsche konnten berücksichtigt werden.

Der Rufbus steuert nun auch Bäder und Badeseen im Landkreis an

„Ein besonders zu hervorhebender Vorteil für Jugendliche, ist die Möglichkeit in Zukunft mit dem Rufbus alle Freibäder, Bäder und Badeseen auf den jeweiligen Linien zu erreichen. Eine tolle Möglichkeit, ohne die Eltern in die Freizeit zu starten. Ein Beispiel ist hier die Linie 8208, dort kann man zum Natursee Ruhmannsfelden oder aber auch zum Freibad nach Regen fahren“, sagt Johann Brunner, bei ihm im Landratsamt laufen die Rufbusfäden zusammen.

In Sachen Infomaterial plant das zuständige Sachgebiet im Landratsamt Regen ein einheitliches Fahrplanheft herauszugeben. In diesem Fahrplanheft werden alle Rufbuslinien, Haltestellen A-Z, Tipps und wichtige Informationen zu finden sein. Im Februar 2017 startete der Landkreis Regen mit seiner personalisierten Version der Wohin-Du-Willst App. Mit dieser App wird dem Fahrgast jede beliebige Fahrt mit Bus, Bahn und Rufbus auf schnelle Art und Weise beauskunftet. Sehr einfach ist unteranderem die Bedienung dieser Applikation die es auch Senioren mit Smartphone einfacher macht ihre Touren zu planen. „Vor allem für Jugendliche dürfte dies eine moderne Variante sein um sie wieder an den ÖPNV heranzuführen“, hofft Brunner.

Er weist zudem darauf hin, dass Fahrplanänderungen nur noch maximal zweimal pro Jahr durchgeführt werden können. „Jeweils im Mai und im Dezember bei den jeweiligen Bahnfahrplanwechseln haben wir dazu die Gelegenheit.“  Sollten Sie als Bürger noch Haltestelle- und Fahrzeitenwünsche haben, können Sie diese gerne unter arberlandverkehr@lra.landkreis-regen.de oder telefonisch unter 09921/601370 anbringen. „Alle Wünsche werden für den Fahrplanwechsel im Dezember zusammengetragen und auf eine mögliche Umsetzung überprüft“, verspricht Brunner. Die Fahrpläne finden Interessierte auch online unter www.arberland-verkehr.de.

Meldung vom 11.05.2017